school materialDo you love to write about nature, too? Be a Blogger on NatureSpots!

Write us an email at hello@naturespots.net and we will set up a own personal blogfor you - because nature needs a collaborative and non-commercial platform!

Biodiversitätsinseln: ein angewandtes Konzept für ein Netzwerk aus Lebensräumen und Artenvielfalt in der Stadt

Biodiversitätsinseln in der Stadt - Baumscheiben als Natur Netzwerk Biodiversitätsinseln in der Stadt - Baumscheiben als Natur Netzwerk

In Wien findet aktuell der Wettbewerb "Wien wird Wow" für mehr Natur, Klimaschutz und Biodiversität statt. Dazu reiche ich das Konzept "Biodiversitätsinseln" ein, um Wien ein Netzwerk aus naturnahen Lebensräumen rund um Bäume in Parks und entlang der Straßen zu erschaffen.

Verwandeln wir die Baumscheiben in Parks und von Straßenbäumen zu Biodiversitätsinseln!
Mit einer einfachen Maßnahme, die sich bereits sofort von der MA42/ Wiener Stadtgärten umsetzen lässt, können wir Wien zu einer Stadt machen, die ein Netzwerk an natürlichen Lebensräumen für einheimische Tier- und Pflanzenarten anbietet.

 Konzept

  • Rund um möglichst viele Baumscheiben in Parks und bei Straßen-Bäumen in Wien wird ein Bereich als "Biodiversitätsinsel" erklärt. Dort wird nicht gemäht und natürlicher Bewuchs wie Wildpflanzen und Kräuter zugelassen. Dadurch entsteht ein Netzwerk aus Insel-Habitaten, das einheimische Pflanzen und Tiere fördert und Lebensräume bietet.
  • Wenn nötig kann je nach Schutzgrad und Bedarf ein Holzzaun um die Biodiversitätsinsel angebracht werden.
  • Zur Information der Bevölkerung können Schilder mit einem kurzen Infotext zum Thema die Wichtigkeit der Förderung von Stadtnatur, Biodiversität und die Effekte auf unsere Lebensqualität angebracht werden.
  • Die Biodiversitätsinseln können durch Aussaat von Samenmischungen zu einheimischen Wildpflanzen und BLumen "ge-kick-startet" werden, was besonders in Parks hilfreich sein kann um auch entsprechende Blühwiesen anzulegen.
  • Die Biodiversitätsinseln sind eine ad-hoc Maßnahme zur Renaturierung von Flächen im Stadtbereich, ohne extra Flächen umwidmen zu müssen oder Kosten zu erzeugen

Umsetzung & Partnerschaften 

  • Kosten: niedrig bis sehr niedrig.
  • Einsparungspotential durch weniger "Pflege"-Bedarf.
  • Zusätzliches Sponsoring und Logo-Placement auf den Schildern ist möglich und Biodiversitätsinseln können durch ein Patenschafts-Programm auch von Wiener Unternehmen gefördert werden.

Potentiale für mehr Artenvielfalt in der Stadt 

Durch das breite Adaptierungspotential können in Wien und anderen Städten Netzwerke an Flächen für mehr Artenvielfalt geschaffen werden. Jede Baumscheibe bildet so eine Oase, die mit den anderen Baumscheiben verknüpft ist. Dadurch können Tier- und Pflanzenarten natürlichen Raum finden und in der Stadt koexistieren, ohne dabei Flächen zur Nutzung durch Mensch und Verkehr zu verlieren.

Jede Baumscheibe eine Biodiversitätsoase - ein Netzwerk für Tier und Pflanzenarten in der Stadt (Quelle: Baumkataster Stadt Wien)

Pionierpflanzen nehmen den geschaffenen Raum schnell ein und schaffen so ein vielfältigen Angebot an Futterpflanzen und ein Habitat mitten in der Stadt. Man kann dies bei nicht-gemähten Baumscheiben beobachten, so wie zum Beispiel bei den Baumscheiben im April 2021 beim Naturhistorischen Museum NHM Wien, bevor diese abgemäht wurden - mit einer für den Stadtraum ohne Schutz beindruckenden Artenvielfalt, von Taubnesseln bis Ehrenpreis, von Wilddisteln über verschiedenste Grasarten bis Margariten, von Gänsedisteln über grosse Klette bis hin zu Klassikern wie Gänseblümchen und Löwenzahn.

Durch die Präsenz von naturnahen Inseln wird das Thema Artenschutz und Natur in der Stadt in den Blickwinkel der Menschen gerückt. Natur vor der Haustür passiert dadurch nihct nur fernab der Innenstadt, sondern kann durch die Biodiversitätsinseln täglich in unserem Umfeld wahrgenommen werden. Auch Ist der Einfluss auf die Artenvielfalt und die Nahrungsketten gegeben, was nicht nur unmittelbar in den naturbelassenen Baumscheiben Einfluss hat, sondern auch auf die Artenvielfalt und Überlebenschance von z.B. Singvögeln oder Schmetterlingen im Stadtbereich.

Platz für Nisthilfen, Totholz und Rückzugsorte

Bei ausgewählten Biodiversitätsinseln können mit optisch beindruckenden Totholz, mit Wildbienen-Nisthilfen oder durch platzierte Steine zusätzliche Rückzugsorte bzw Lebensräume geschaffen werden. Auch können in Aktionen mit Schulklassen in Wien gemeinsam Nisthilfen zur Verwendung in den Biodiversitätsinseln hergestellt werden und dies im Rahmen des Biologie-Unterrichts begleitet werden.

Das Resultat ist der Biodiversitätsinseln ist auch, dass viele Tierarten so innerhalb der Stadt Wien in einem Netzwerk aus Inseln Raum und Nahrung finden - von Schmetterlingen bzw deren Raupen auf natürlichen Futterpflanzen über Käfer bis hin zu Wildbienen. Natur braucht Raum - und gerade in der Stadt Wien kann durch diese Inseln in der Innenstadt viel für die Erhaltung der Arten und Biodiversität getan werden.

Ich hoffe, diese Einreichung stößt auf offene Ohren und Augen, und wir können bald Inseln der Artenvielfalt in der Innenstadt Wien erleben. #wienbegrünen

Was haltet ihr von der Idee? Lasst es mich gleich unten in den Kommentaren wissen!
Ich freue mich auf Feedback und Ideen, danke!

New NatureSpots App Version 2.9.2 is ready in the ...
Kiesbeete in Wien: eine Replik der MA 42 (Wiener S...
 

Comments 1

OSWR on Sunday, 16 May 2021 15:00

Super Idee!

Super Idee!
Already Registered? Login Here
Guest
Monday, 29 November 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.naturespots.net/

NatureSpots NSP AppScreens 06 S9 Trans

Hey, do you love Nature?

Observing and learning about nature is fun and can help to protect our environment. In the NatureSpots App, you can put up all kinds of nature sightings - from species to habitats. Join up and help to build a biodiversity data set and share your photos!

JOIN THE COMMUNITY

Create your account or download the NatureSpots App for your Smartphone now to join the community!

NatureSpots App with plants and leaves

Get the free App!

NatureSpots is a non-profit and 100% community-driven project. We run it because we love to discover our world and share our findings with others. The app does not contain any ads and we do not get money from this project at all. Download the App on your Smartphone and join up!

Android AppStoreBadge 150x45px IOS AppStoreBadge 150x45px

Want to partner up for a new biodiversity experience?

We are looking for partners, who are interested in biodiversity data, Citizen Science and being part of a modern and unique app. NatureSpots App is running on the SPOTTERON Citizen Science platform and provides a wide range of interactive features. For partners, we can provide communication tools, access to the data administration interface and download of occurrence records without any costs.

Please get in contact via office@spotteron.net if you are interested in joining NatureSpots with your organization! Let's talk about the future of biodiversity monitoring and how we can work best together!